CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

Abrechnung der COVID-19-Kurzarbeit in der Personalverrechnung

Für Unternehmen, die ab März 2020 Kurzarbeit vereinbart haben, wird die erste Periode spätestens Ende Juni abgeschlossen sein. Lange Zeit war lediglich eine provisorische Abrechnung möglich. Grundlegende Fragen blieben offen. Diese wurden Mitte Juni durch eine Gesetzesänderung größtenteils beantwortet.

Bislang mussten die Personalabteilungen bei der Abrechnung der in Kurzarbeit Beschäftigten für die Monate April, Mai und Juni 2020 bestmöglich näherungsweise errechnet werden. Durch eine am 18. Juni 2020 kundgemachte Gesetzesnovelle zum Arbeitsmarktservicegesetz wurde nun die Rechtsgrundlage für die korrekte Abrechnung der COVID-19-Kurzarbeit geschaffen.

Der 100 seitenstarke „Covid-19 Kurzarbeit–Leitfaden für die Personalverrechnung“ klärt wesentliche Fragen. Auch die Lohnsoftwarehersteller haben damit eine Grundlage für die weiteren Programmierschritte erhalten. Somit sollte eine Abrechnung samt nochmaliger „Aufrollung“ für die Vormonate in den nächsten Wochen möglich sein.

Sie finden Sie vom BMAFJ zur Verfügung gestellten Dokumente nachstehend zum Download sowie auf www.bmafj.gv.at.

Covid-19 Kurzarbeit Fragen-Antworten für Arbeitgeber (16.6.2020)
Covid-19 Kurzarbeit – Leitfaden für die Personalverrechnung (15.6.2020)
Covid-19 BMAFJ Kurzarbeits-Mindestbruttoentgelttabelle Par37b Abs.6 AMSG
Covid-19 Kurzarbeitsrichtlinie (KUA-Richtlinie) vom 16.6.2020 | gültig von 1.6. - 30.9.2020

Abschließend noch der Hinweis, dass eine allfällige weitere Verlängerung der Kurzarbeit ab Herbst 2020 aktuell im Gespräch ist. Das Ergebnis der Verhandlungen und die gesetzliche Umsetzung bleiben abzuwarten. Wir informieren rechtzeitig.

Unternehmensprofil

Daten und Fakten

To top