CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

Spannende Diskussion mit Ostexperten – Tschechien im Aufwind

Die international tätige Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei CONSULTATIO lud gemeinsam mit RAIFFEISEN Handel und Gewerbe und enwc Rechtsanwälten zum Auftakt der CENTROPE IMPULSE Vortragsreihe zu einem informativen Abend. Fazit: Auch 7 Jahre nach dem EU-Beitritt Tschechiens gibt es nach wie vor nationale Besonderheiten, die professionelle Beratung beim Schritt nach Tschechien unerlässlich machen.

Tschechische Steuerzuckerl

CONSULTATIO-Experte Gerhard Pichler präsentierte die steuerlichen Vorzüge unseres nördlichen Nachbarlandes: „ Tschechien bietet vielfältige Investitionsanreize: Körperschaftssteuernachlässe, günstigere Dienstnehmer-Abgaben, schnellere steuerliche Abschreibungen von Anlagegütern und Vorteile bei Krankengeldzahlung an Mitarbeiter für Arbeitgeber. Aber auch der deutlich günstigere Einkommensteuersatz von nur 15 % lockt viele Unternehmer und ihre Mitarbeiter über die Grenze.“

Dienstleistungen gefragt

Impulsreferent Christoph Plank, Stv. Handelsdelegierter der WKO-Außenhandelsstelle Prag, erörterte die Vielfalt der Wirtschaftsbeziehungen: „Tschechien befindet sich im Wachstum. Vor allem Traditionsbranchen wie Maschinenbau oder die Elektroindustrie boomen. Auch Kfz-Hersteller haben die günstigen Arbeitsbedingungen für sich entdeckt.“ Aber ebenso in den Bereichen Technologie-, Entwicklungs- und Dienstleistungszentren werden laut Plank immer mehr ausländische Investitionen getätigt.

Die anschließende Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Steuer, Recht, Finanzen und Industrie ließ kaum mehr Fragen zum Thema Markteintritt in Tschechien offen. Einig waren sich alle Teilnehmer, dass es viele Faktoren gibt, die unseren Nachbarn zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort machen: Kontinuierlicher Anstieg der Kaufkraft, gut ausgebildete Fachkräfte und Wachstum durch Nachholbedarf, um nur einige davon zu nennen.

Bei einem Get together mit kulinarischen Highlights der böhmischen Küche diskutierten die Besucher die wichtigsten Anregungen und ließen einen interessanten und informativen Abend im CONSULTATIO-Haus ausklingen.

Die Folien zu den Impulsreferaten finden Sie hier:

Impulsreferat Mag. Gerhard Pichler

Impulsreferat Mag. Christoph Plank

Downloads

Bild herunterladen

Bild herunterladen

Bild herunterladen

Pressekontakt

Unternehmensprofil

Daten und Fakten

To top