CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

CONSULTATIO: Neues Haus an neuem Platz

Die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei CONSULTATIO expandiert. Die stetige Aufwärtsentwicklung der international tätigen Kanzlei erforderte die Planung eines neuen Bürogebäudes für die mehr als 100 MitarbeiterInnen des CONSULTATIO-Standortes Wien Floridsdorf. Am 20. September 2007 fand in Anwesenheit von CONSULTATIO-Gründer Dr. Hannes ANDROSCH die Gleichenfeier am zukünftigen Karl Waldbrunner-Platz (ehem. Schlosshoferstraße 21) in Floridsdorf statt.

Erst im März dieses Jahres erfolgte der Baubeginn mit feierlicher Grundsteinlegung und aufgrund der kurzen, beinahe rekordverdächtigen Bauzeit für den siebengeschossigen Rohbau kann mit einer Übersiedlung der CONSULTATIO an den neuen Standort im Mai 2008 gerechnet werden. Bei der gestrigen Gleichenfeier mit feierlicher Verlesung des Gleichenspruchs waren neben Kanzleigründer Dr. Hannes ANDROSCH und den weiteren 9 CONSULTATIO PartnerInnen auch der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Ing. Heinz LEHNER, ARWAG-Generaldirektor KR Mag. Franz HAUBERL, das Architektenteam des ATELIER HAYDE sowie weitere Vertreter der bauausführenden Firmen und zahlreiche CONSULTATIO-MitarbeiterInnen anwesend.

ARWAG-Generaldirektor KR Mag. Franz HAUBERL freute sich über den zügigen und unfallfreien Baufortschritt und sicherte die Einhaltung des Übergabetermins Mai 2008 zu. Bezirksvorsteher Ing. Heinz LEHNER gab bekannt, dass die Umbenennung des Platzes vor dem Bürogebäude zum „Karl Waldbrunner-Platz“ nunmehr beschlossene Sache sei.

„Die Umbenennung des Platzes in „Karl Waldbrunner-Platz“ ist ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für den bedeutenden Politiker Karl Waldbrunner, dessen 100. Geburtstag sich 2006 gejährt hätte“, betonte Kanzleigründer Dr. Hannes ANDROSCH in seiner Festrede. DI Waldbrunner gilt nicht nur als „Vater der Wiener Schnellbahnen“, was auch die Namensgebung des Platzes unmittelbar neben der Schnellbahn erklärt, sondern hat auch unzählige entscheidende Entwicklungsprozesse in Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft der Zweiten Republik vorgeantrieben. „Die CONSULTATIO ist daher stolz darauf, die Adresse „Karl Waldbrunner-Platz“ künftig für das neue Bürogebäude zu führen.“

Das vom ATELIER HAYDE unter Federführung von Architekt DI August HUFNAGL geplante moderne Verwaltungsgebäude wird von der ARWAG Bauträger Gesellschaft m.b.H. errichtet und von der CONSULTATIO exklusiv langfristig angemietet werden. Das neue CONSULTATIO-Gebäude wird sich über eine Gesamtbürofläche von ca. 4.000 Quadratmetern erstrecken. Die projektierten Gesamtkosten belaufen sich auf rund 6,5 Mio Euro.
Der Neubau ist konsequent im optimalen Ausbaurastersystem geplant, um eine maximal flexible Teilung der Bürotrakte zu ermöglichen. Raumgestaltung und Ausstattung entsprechen höchsten Standards und ermöglichen zudem eine leichte Anpassung an die informationstechnischen Bedürfnisse der Zukunft.

Trotz der reduzierten Anzahl von Architekturelementen und Materialien weist das Objekt ein einprägsames Erscheinungsbild auf. Mit einer offen gestalteten, doppelgeschossigen Eingangshalle und repräsentativen Räumen im Staffelgeschoß wird den Klientinnen und Besuchern der CONSULTATIO ein attraktives Entree geboten. Ein Seminarraum im Erdgeschoß bietet Platz für interne und externe Fortbildungsveranstaltungen für bis zu 70 TeilnehmerInnen.

„Dieser Neubau ist ein Meilenstein in der mittlerweile über 60-jährigen Erfolgsgeschichte der CONSULTATIO bzw. der Kanzlei ANDROSCH“ resümiert CONSULTATIO Partner Mag. Gerhard PICHLER. Bereits im Jahr 1940 gründete Hans ANDROSCH, der Vater von Dr. Hannes ANDROSCH, in Wien-Floridsdorf eine Steuerberatungskanzlei. Gemeinsam mit Gattin Lia ANDROSCH erfolgte der Aufbau jenes Unternehmens, aus dem 1970 die CONSULTATIO entstand. Der CONSULTATIO diente zunächst das Haus von Lia ANDROSCH in der Gerasdorferstraße als Standort. Das rasche Wachstum des neuen Betriebes führte dazu, dass Mutter ANDROSCH zeitweilig ihr Wohnzimmer opfern musste, weil es als Arbeitsplatz für neue Mitarbeiter benötigt wurde. Im Jahr 1974 erfolgte dann der Wechsel in die neue Unternehmenszentrale in die Holzmeistergasse 9 in Floridsdorf, wo sich bis heute der zwischenzeitig um zwei angrenzende Häuser erweiterte Firmensitz befindet.

Die CONSULTATIO hat sehr früh die Zeichen der Zeit erkannt und bereits Ende der Achtziger Jahre Tochtergesellschaften in Ungarn, Slowenien, Tschechien und der Slowakei gegründet. „Die frühe Präsenz in unseren osteuropäischen Nachbarstaaten ist für die CONSULTATIO von besonderer Bedeutung. Das sichert der CONSULTATIO und unseren KlientInnen bis heute einen Kompetenz- und Erfahrungsvorsprung, “ meint CONSULTATIO Partner Günter KOZLIK. Die CONSULTATIO-Gruppe beschäftigt mittlerweile an insgesamt 8 Standorten mehr als 200 MitarbeiterInnen.

Neben den Tochtergesellschaften in Osteuropa sichert die Assoziation mit AGN (Accountants Global Network) International, einem internationalen Zusammenschluss von selbständigen und unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Präsenz in derzeit 76 Ländern und den Zugriff auf ein weltweites Netz von Fachwissen.

Pressekontakt:

Dr. Georg Salcher

CONSULTATIO Revision und Treuhand Steuerberatung GmbH & Co KG

1210 Wien, Holzmeistergasse 9 | AUSTRIA

Tel: +43 1 27775-232 | Fax: +43 1 27775-279

www.consultatio.com | georg.salcher@consultatio.at

Pressekontakt

Unternehmensprofil

Daten und Fakten

To top