CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

2017 - Erik Malle wird neuer CONSULTATIO Partner

Im Partnerkreis gibt es Veränderungen. Mag. Erik Malle (45) folgt Mag. Gerhard Pichler nach. Pichler, der die erfolgreiche Entwicklung der Kanzlei über mehr als 40 Jahre maßgeblich mitbestimmt hat, steht weiterhin beratend zur Seite. Mag. Erik Malle übernimmt seine Gesellschaftsanteile und ist mit 1. Jänner 2017 neuer Consultatio -Partner.

Malle verstärkt bereits seit Juni 2016 die CONSULTATIO-Geschäftsleitung und ist ein anerkannter, dynamischer Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit 20-jähriger Berufserfahrung. Attribute, die das Traditionsunternehmen CONSULTATIO perfekt unterstützen. Die Zeichen stehen auf Offensive, die Positionierung zeigt in Richtung: „Zukunft.Innovation.Wachstum.“

Logo Nexia

2013 - Die CONSULTATIO wird Mitglied bei NEXIA International

Die CONSULTATIO ist seit Oktober 2013 Mitglied der weltweiten Kooperation NEXIA International.

Das Netzwerk kann bei grenzüberschreitenden Fragestellungen auf das Expertenwissen von Mitgliedern in über 100 Ländern mit mehr als 500 Büros zurückgreifen. Somit können die zunehmend internationalen Anliegen der KlientInnen effektiv und zeitnah bearbeitet werden.

Nexia International ist das führende Netzwerk professioneller und unabhängiger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften und bietet eine Vielfalt an Leistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Mitglied des globalen NEXIA-Verbundes wird nur, wer höchste Qualitätsstandards erfüllt. „Wir sind sehr froh darüber, den strengen Vorgaben zu entsprechen. Das beweist einmal mehr, dass wir auch im internationalen Kontext hochprofessionelle Dienstleistungen für unsere KlientInnen erbringen“, so CONSULTATIO-Berater Peter Kopp.

2010 - 40 Jahre CONSULTATIO

Die CONSULTATIO feiert ihren 40. Geburtstag – im gleichen Jahr wird die CONSULTATIO Slowenien 20 Jahre alt und die CONSULTATIO News erscheint bereits das 10. Jahr. Auch der Relaunch unserer Homepage ist erfolgreich abgeschlossen. Anlässlich dieser Fülle an Jubiläen bedankt sich die CONSULTATIO herzlich bei ihren MitarbeiterInnen, KlientInnen und WegbegleiterInnen. 

In einer hochkarätig besetzten und besuchten Podiumsveranstaltung diskutieren Kanzleigründer Dr. Hannes Androsch und der Währungsexperte Prof. Wilhelm Hankel (+ 2014) die Zukunft des Euro. Die CONSULTATIO News erscheint als humorvolle Sonderausgabe. Und schließlich lassen auch die CONSULTATIO-MitarbeiterInnen an der alten Donau die Gläser klingen - keine Spur von Midlife Crisis.

 

 

2008 - Eröffnung des neuen Dienstleistungszentrums

Ende Mai bezieht die CONSULTATIO ihren neuen Standort am Karl-Waldbrunner-Platz 1. Die neue Unternehmenszentrale entspricht allen Anforderungen professioneller Kundenbetreuung. Sie bietet 150 MitarbeiterInnen Platz. Eine freundliche Empfangsebene, geräumige Besprechungszimmer und moderne Seminarräumlichkeiten sorgen dafür, dass sich der Kunde wohl fühlt. Sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch per PKW ist der Standort bestens erreichbar. Die hauseigene Tiefgarage erspart die Parkplatzsuche.

Im September 2008 findet die offizielle Eröffnungsfeier mit 800 geladenen Gästen statt. Eine informative "Tour-de-CONSULTATIO" führt die Besucher durch die neuen Räumlichkeiten. Für viele bleibt unvergesslich, dass sich die CONSULTATIO-Garage eine Nacht lang in eine grüne "Steuer-Oase" verwandelt hat.

 

2006 - Planungsbeginn für neuen Standort, neue Partner

Die Planungsarbeiten für den neuen Standort der CONSULTATIO beginnen. Das von den Architekten Atelier Hayde konzipierte Gebäude wird in der Schlosshoferstraße liegen - nur 200 Meter vom bisherigen Stammhaus entfernt. Die Fertigstellung erfolgt bis April 2008.

Mit der Aufnahme von Mag. Dr. Andreas KAUBA, Mag. Peter KOPP und Dr. Georg Salcher als geschäftsführende Gesellschafter erweitert sich der Kreis der selbständigen CONSULTATIO-Partner neuerlich.

2000 - 30-jähriges Firmenjubiläum, Ersterscheinung CONSULTATIO NEWS

500 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik feiern in den Räumlichkeiten des ANA-Grand-Hotels an der Wiener Ringstraße das 30-jährige Firmenjubiläum der CONSULTATIO.

Die CONSULTATIO NEWS erscheinen erstmals. Das als Vierteljahresschrift konzipierte Klientenmagazin löst die bis dahin in unregelmäßigen Abständen erschienenen Informationsschreiben ab. Die neue Publikation findet sowohl bei Klienten als auch Fachleuten rasch Anklang.

1995 - Partnerkreis wird vergrößert

Die Eigentümerstruktur der CONSULTATIO erfährt neuerlich eine Anpassung. Mag. Gerhard PICHLER, Mag. Dr. Robert SCHLOSS, Mag. Julius STAGEL, Mag. Dr. Josef WURDITSCH und Wolfgang ZWETTLER werden nach gründlichen Verhandlungen nun ebenfalls geschäftsführende Gesellschafter und CONSULTATIO-Partner.

1992 - Vergrößerung des CONSULTATIO-Hauses

Das Mitarbeiterwachstum hält an. Die Unternehmenszentrale in der Holzmeistergasse wird durch umfangreiche Umbauten vergrößert. Dr. Hannes Androsch und Günther F. Kozlik präsentieren die neuen Räumlichkeiten. 

1989 - Der Schritt in den Osten - Gründung von Tochtergesellschaften

Noch bevor in Mittel- und Osteuropa die wirtschaftlich-politische Öffnung voll einsetzt, gründet die CONSULTATIO Tochtergesellschaften in Ungarn, Tschechien, Slowenien und in der Slowakei. Die frühzeitige Expansion sichert dem Unternehmen eine genaue Kenntnis der ökonomischen, juristischen und politischen Besonderheiten der jeweiligen Länder.

1986 - Änderung Geschäftsführer-Struktur

Mag. Karin KOZLIK übernimmt die Rolle als geschäftsführende Gesellschafterin von Dkfm. Gerhard NIDETZKY neben Günter F. KOZLIK.

1980 - Teilung von Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung

Die CONSULTATIO wird in eine Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geteilt. Damit ist das Fundament für die weitere Expansion des Unternehmens gelegt.

Günter F. KOZLIK (im Bild) und Dkfm. Gerhard NIDETZKY werden neben Dr. Hannes ANDROSCH als geschäftsführende Gesellschafter CONSULTATIO-Partner.

1974 - Neue Unternehmenszentrale Holzmeistergasse

Der ständige Mitarbeiterzuwachs erfordert einen neuen Firmenstandort. Die CONSULTATIO adaptiert ein Jugendstilgebäude in 1210 Wien, Holzmeistergasse 9. Der Umzug der Kanzlei an den neuen Firmensitz erfolgt im Juni 1974.

1970 - Gründung durch Dr. Hannes Androsch

Dr. Hannes ANDROSCH gründet die CONSULTATIO und führt darin seine bereits bestehende Kanzlei und den Witwenfortbetrieb Hans Androsch unter einem gemeinsamen rechtlichen Dach zusammen.

Der Kanzlei dient zunächst das Haus von Lia Androsch in Wien 21, Gerasdorferstraße, als Standort. Das rasche Wachstum des neuen Betriebes führt dazu, dass Mutter Androsch zeitweilig ihr Wohnzimmer opfern muss: es wird als Arbeitsplatz für neue Mitarbeiter benötigt. Günter F. KOZLIK wird als erster Dienstnehmer der CONSULTATIO aufgenommen.

Dass Dr. Hannes Androsch kurz danach zum jüngsten Finanzminister der Zweiten Republik avanciert ist, macht die Sache für die CONSULTATIO-Mitarbeiter aber nicht ganz einfach. Denn der Chef ist aufgrund seiner neuen Funktion in der Bundesregierung schwer erreichbar.

Foto Lia Androsch

1940 - Gründung Steuerberatungskanzlei Hans Androsch

Hans ANDROSCH, der Vater von Dr. Hannes ANDROSCH, gründet gemeinsam mit seiner Frau Lia in Wien-Floridsdorf eine Steuerberatungskanzlei und legt damit den Grundstein jenes Unternehmens, aus dem später die CONSULTATIO werden wird.

To top