CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

Veranstaltung: Neue Meldepflichten für den Stiftungsvorstand

Auf Stiftungen und Verpflichtete kommen durch die 4. Geldwäscherichtlinie eine Reihe von neuen Vorschriften und Verpflichtungen zu. Was konkret sind die Veränderungen? Erfahren Sie es am 21. November von den Experten - jetzt zum Stiftungsfrühstück anmelden!

Quelle: müller | partner

Nicht nur die Sorgfaltspflichten wurden erhöht, durch das wirtschaftliche Eigentümerregistergesetz (WiEReG) ab 2018 wurde auch ein neues Register geschaffen, worin die wirtschaftlichen Eigentümer aller österreichischen Rechtsträger eingetragen werden müssen.

Sie erhalten einen praxisnahen Überblick über die Grundlagen, Besonderheiten und Verpflichtungen in Zusammenhang mit dem wirtschaftlichen Eigentümerregister. Insbesondere wird darauf eingegangen, welche Pflichten und Folgen sich für Stiftungsvorstände, aber auch für die Stifter und Begünstigte österreichischer Privatstiftungen ergeben.

Vortragende

Mag. Erik Malle | Partner, CONSULTATIO Revision und Treuhand Steuerberatung GmbH & Co KG
DDr. Katharina Müller, TEP | Partnerin, Müller Partner Rechtsanwälte

Veranstaltungsort
Müller Partner Rechtsanwälte
Rockhgasse 6
1010 Wien

Veranstaltungszeit
Dienstag, 21. November 2017
08.30 - 10.00 Uhr

 

>> Ihre Anmeldung zum Stiftungsfrühstück richten Sie bitte an events@mplaw.at

Pressekontakt

Mag. Angelika Trippolt

T: +43 1 27775-277

Jetzt kontaktieren

Unternehmensprofil

Daten und Fakten

To top