CONSULTATIO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Datenschutz". An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Zum Datenschutz

Steuernuss 4 / 2017

Die Aufgabenstellung

Hans JÖRG ist Vorstand der BMF AG. Kürzlich hat er sich privat an einem Start-up-Unternehmen beteiligt, das sich sehr erfolgreich entwickelt. Hans JÖRG wollte sein Investment vor seinen Vorstandskollegen und seiner demnächst von ihm geschiedenen Gattin geheimhalten. Deshalb hält sein Steuerberater die 30%-ige Beteiligung an der Funtastic GmbH als Treuhänder für Hans JÖRG.

Was ändert sich für Hans JÖRG 2018 hinsichtlich seiner Treuhandanteile?

  1. Die Funtastic GmbH muss die Treuhandanteile als Sonderposten im Jahresabschluss ausweisen.
  2. Treuhandanteile bleiben ab 2018 im Scheidungsfall bei der Aufteilung des ehelichen Vermögens unberücksichtigt.
  3. Als Vorstand einer österreichischen AG kann Hans JÖRG keine Risikokapitalprämie geltend machen.
  4. Die Funtatsic GmbH muss Hans JÖRGs Beteiligung im „Wirtschaftliche Eigentümer Register“ offenlegen.

Die Lösung

Die richtige Antwort lautet d). Mit dem Wirtschaftlichen Eigentümer Registergesetz wurde die Verpflichtung zur Offenlegung der tatsächlichen wirtschaftlichen Eigentümer von Gesellschaften und anderen juristischen Personen geschaffen. Die Meldung muss spätestens zum 1. Juni 2018 erstattet werden.

Vorherige Ausgabe ansehen

Steuernuss 3 / 2017

Newsletter Abo

Zur Anmeldung

To top